Tiere!!!

Mittwoch, 16.05.2018
  1.  Am Wasserloch in Halali Nashörner in Otjiwa Strauße Suchbild Nach der Im Okaukuejo Camp Lodge sind wir zum Etosha NP gefahren und waren dort vorgestern und gestern im Auto auf Pirsch. Am Montag haben wir Elefanten, Zebras, Giraffen und ganz viele Vögel gesehen (Christoph wollte mir immer die Vögel erklären und sie später abfragen aber für mich waren alles Vögel... Riesentrappe, Sekretär,...). Abends haben wir innerhalb des Parks im Camp Okaukuejo übernachtet. Das Camp hat ein eigenes Wasserloch und dort haben wir den Sonneruntergang bei Savannas (Cider) angeschaut. Einfach großartig. Später kamen dort bei Dunkelheit dann fünf bis sechs Nashörner vorbei und haben getrunken. Gestern haben wir dann richtig Glück gehabt. Morgens haben wir drei Löwinnen im Gras chillen gesehen. Später haben wir eine Autotraube gesehen. Im Etosha total unüblich, da sieht man viel seltener Autos als im Krüger. Und da waren dann Leoparden. Wir haben halt gar nichts gesehen außer Bäumen. Aber dann, ganz weit hinten durch das Fernglas konnte man ein totes Impala im Baum hängen sehen. Und dann kamen auf einmal zwei Leoparden den Baum hoch geklettert und haben da abgehangen. Mittags haben wir im Camp Halali Pause gemacht und dort dann Elefangen am Wasserloch gesehen. Ganz nah, sodass man sogar das Schnauben der Rüssel beim Wasser einsaugen hören konnte. 

Ein kleines Problemchen haben wir aber dann derzeit doch: uns fehlt die Cross Border Permit, damit wir mit unserem Auto nach Botswana können. Da ist was schief gelaufen... Jedenfalls haben wir es zum Glück jetzt schon bemerkt, mit dem Reisebüro in Deutschland telefoniert, die mit Europcar und nun versuchen die uns die Unterlagen per Mail an eine Lodge zu schicken. Wir hoffen, dass das alles klappt.